Unser Service

Alles rund herum

ARCUS (de) > Service

Was man noch wissen sollte...

Wollten Sie nicht schon immer einen Bogen haben, der nicht nur gut klingt und spielt, sondern außerdem robust und zuverlässig ist, und um den Sie sich eigentlich überhaupt keine Sorgen mehr machen müssen? Und der darüber hinaus auch noch äußerst pflegeleicht ist?

Ein Arcus-Bogen ist mit seiner hochfesten Stange, der soliden Silberkopfplatte und einem Frosch aus hochfestem Schlangenholz äußerst robust. Er übersteht einen Sturz genau so unbeschadet wie kräftiges col-legno-Spielen. Auch Handschweiß oder übliche Lösemittel können die Struktur der Stange nicht angreifen.

In der Herstellung unserer Bögen verwenden wir nur die besten Materialien, verarbeiten diese mit größter Sorgfalt und führen laufend strengste Qualitätskontrollen und Festigkeitsprüfungen durch. Daher können wir unseren Bogenstangen eine Garantie von 30 Jahren mit auf ihren Weg geben. Für den Frosch gilt die gesetzliche Gewährleistung. Nur die vom natürlichen Verschleiß betroffenen Teile, wie der Bezug und das Daumenleder, sind von einer Gewährleistung ausgeschlossen.

Die Bezüge für unsere Bögen fertigen wir mit besonders großer Sorgfalt aus den allerbesten Haaren. Wie jeder erfahrene Musiker weiß, sind die Bezüge für jeden Bogen von großer Bedeutung, sowohl für den Klang als auch die Spieleigenschaften. Für unsere Bögen lohnt es sich übrigens ganz besonders, einen perfekten Bezug zu fertigen, denn sie halten normalerweise wesentlich länger als die Bezüge auf konventionellen Bögen. Woran liegt das? Bei normalen Bögen drückt die Stange bei starkem Spiel auf die Saiten durch. Dabei werden die Bogenhaare zwischen Saite und Stange regelrecht zerdrückt und zerrieben. Die Arcus-Bögen haben eine viel höhere Spannkraft und drücken daher nicht auf die Saiten durch, also entfällt diese extreme Belastung.

Einen neuen Bezug braucht man erst, wenn einige Haare fehlen, was bei einem Arcus-Bogen ganz schön lange dauern kann. Wenn das aber doch mal nötig wird - hier finden Sie dazu alles Wissenswerte. Sollte der Bezug aber nicht mehr so gut greifen, liegt das meist an Verschmutzungen des Kolophoniums im Bezug. Das wiederum lässt sich leicht beheben, indem man den Bezug mit Alkohol (Spiritus) gründlich auswäscht. Wie man das macht, und auch wie man die Stangen gründlich reinigen kann, haben wir hier genau erklärt.

Ansonsten können wir Ihnen nur empfehlen, den Bogen nach jedem Spielen mit einem Weichen Tuch komplett abzureiben. So verhindern Sie, dass sich über die Zeit eine Kolophoniumschicht auf der Stange festsetzt, oder dass der Handschweiß das empfindliche Perlmutt am Frosch angreift. Sollten die Silberteile anlaufen, können Sie diese mit einem handelsüblichen Silberputztuch wieder aufpolieren.

Wenn Sie Fragen zu Pflege oder Reparaturen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Alles über die Bezüge und Bogenhaare.