Richard Heinberg

Violino
Gestern Abend habe ich mit den S6 und S7 Bögen ein Konzert von 2 Stunden gespielt. Wow. Sie sind fantastisch.
  • Weniger Rauschen: Wenn man viel in den hohen Lagen spielt ist das sehr wichtig, denn je höher man auf dem Griffbrett kommt, um so mehr Probleme gibt es mit dem Rauschen. Ganz oben kann man manchmal vor lauter Rauschen die Intonation nicht mehr sicher bestimmen. Aber nicht mit diesen Bögen, der Klang ist so viel klarer!
  • Kein Durchdrücken: Nach Angaben auf der Arcus Website vertragen Holzbögen und normale Carbonbögen nur ungefähr 200 Gramm an Auflagekraft, während ein Arcus 300 Gramm stemmt. Man kann den Unterschied beim Spielen deutlich spüren: Man kann sowohl leiser als auch lauter spielen als mit konventionellen Bögen, mit besserer Kontrolle über das gesamte dynamische Spektrum.
  • So leicht! All Arten schwieriger und schneller Striche sind leichter zu spielen, da man keine schwere Stange herumschubsen muss - nur das wirklich notwendige Gewicht. Dabei ist die Kontrolle bei lauten und ausgehaltenen Akkorde sehr gut - tatsächlich sogar viel besser als mit normalen Bögen!
Das Ergebnis: Diese Bögen sind phänomenal.